ENSHEIM Homepage


7.0 "Hauptsach, gudd gäss!" - Kulinarisches aus der Ensheimer Hausmanns-Küche


Soumaa à la Paul

(Rezept für 8 Personen)

Zutaten:

Zubereitung:

Die Schweineschulter und den frischen Schweinebauch 2 Tage vor der Zubereitung mit Salz und dem feingepressten Knoblauch gut einreiben, in eine Tupper-Schüssel legen, diese dicht verschließen und kühl stellen.

Am Tag der Zubereitung: Zuerst eine große Back- oder Auflaufform einfetten und mit Rauchfleischscheiben auslegen. Dann die Kartoffeln schälen, waschen, fein würfeln und in eine große Schüssel geben. Die Schweineschulter und den Schweinebauch in kleinere Stücke schneiden und durch den Fleischwolf drehen. Zusammen mit dem Brät zu den Kartoffeln geben. Die Zwiebeln fein schneiden und zusammen mit den Eiern der Fleisch-Kartoffelmasse zugeben. Die Masse mit den Gewürzen gut abschmecken, vor allem mit reichlich Majoran würzen. Die Masse von Hand gut durchkneten und anschließend in die Auflaufform einfüllen. Dabei die Masse fest andrücken und mit Rauchfleischscheiben abdecken. Die Form mit Alufolie möglichst dicht verschließen und in den auf 190 Grad vorgeheizten Backofen stellen (Heißluft, mittlere Schiene).

Garzeit:

Die Masse zunächst 30 min bei 190 Grad, dann 75 min bei 160 Grad backen lassen.

Beilagen:

Den Soumaa in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden und am besten mit Mies|ehrches|salaad oder Onndiewich|salaad servieren.

 PS: Alternativ kann die Masse auch in einen gut gereinigten und gesalzenen frischen Schweinemagen eingefüllt werden. Allerdings muss hier eine andere Garmethode und verlängerte Garzeiten beachten.


Zurück zum Anfang des Dokuments

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Zun Rezept-Auswahl

Zum kulinarischen Mundartlexikon



eMail an den Webmaster

© Paul Glass 1997 - 2000