ENSHEIM Homepage


Extra-Info: Ensheim von A bis Z


Buchstabe L

Lämberweg Gewanne entlang der Hauptstraße von der protestantischen Kirche in nördliche Richtung
Lärchenbrunnen   Einer der zahlreichen Brunnen im Ensheimer Tal, der jüngste von allen: 1981 vom Naturschutzbund Ensheim-Eschringen errichtet.
Landebahn Wichtigster Teil des Flughafens Saarbrücken-Ensheim. In den Jahren 1967/68 auf 2100 m Länge ausgebaut.
Landkommissariat Verwaltungsbehörde im Königreich Bayern. Ensheim gehörte zum Landkommissariat Zweibrücken.
Langahnung Gewanne unterhalb der südlichen Abhangs des Wickersberges
Lehnhardt Bauunternehmer aus Saarbrücken; bis zu seinem Konkurs Ende der 70er Jahre Besitzer des Gerle
Leibeigenschaft Im 14. Jh. entstandene Bezeichnung für eine spezielle Form der Unfreiheit, meist als bäuerliche Abhängigkeit von einem Grundherrn. Die Ensheimer waren Leibeigene des Klosters Wadgassen: dazu gehörte die Erbuntertänigkeit, Frondienste und Abgabenpflichten sowie Einschränkungen der persönlichen Freiheit (keine Freizügigkeit, keine Heirat ohne herrschaftliche Genehmigung etc.). Die Leibeigenschaft endete für die Ensheimer durch den Einfluß der Französischen Revolution früher als in anderen Teilen Deutschlands, nämlich schon 1793, als die Mönche des Klosters Wadgassen aus Wadgassen und Ensheim vertrieben wurden.
Leibjäger Quirin Das war der Ensheimer Peter Quirin, der in der Leibgarde des bayerischen Kronprinzen Ruprecht Karriere machte.
Leichenhalle Im nordwestlichen Teil des Friedhofs, am 12. Juli 1964 eingeweiht.
Lektorenkreis Kreis von katholischen Frauen und Männern, die bei der Gestaltung der Liturgie mitarbeiten, zum Beispiel durch den Vortrag von Bibeltexten oder Fürbitten
Letthohl Gewanne am östlichen Rand der Gemeinde bei der Rudolf-Wilhelm-Straße, heute teilweise bebaut. Über die Letthohl gelangt man vom Ortsteil Heimel zum Sportplatz.
Leygässchen So heißt der schmale Fußweg, der von der Schulstraße parallel zur Hauptstraße durch die Gärten westlich des Friedhofs führt.
»Liederkranz«   Beiname des Männergesangvereins Ensheim.
Liederkranz-Brunnen   Einer der zahlreichen Brunnen im Ensheimer Tal und zugleich einer der jüngsten: 1934 von aktiven Sänger des MGV »Liederkranz« erbaut.
Lilienborn Gewanne am östlichen Ende der Startbahn des Ensheimer Flughafens
Löwenbrunnen Der älteste der zahlreichen Brunnen im Ensheimer Tal, in der Nähe des Staffler Hangs gelegen, wohl um 1848 errichtet. Dieser Brunnen zeigt zwei in Sandstein gehauene bayerische Löwen und wurde von den »Freunden der Brunnen im Ensheimer Tal« 1997 vollkommen restauriert. 
Ludovici Carl Friedrich Ludovici, Mechaniker und Unternehmer, * 20.03.1827 in Antersen/Holstein, mit einer Tochter des Dosenfabrikanten Peter Adt III verheiratet; gründete 1857 auf dem heutigen Flughafengelände die erste Falzziegelfabrik Deutschlands. Die Ziegelhütte wurde allerdings schon 1861 in die aufstrebende Industriestadt Ludwigshafen und 1883 nach Jockgrim verlagert.
Lit. Herbert Jaeger: Die Ziegelindustrie um Jockgrim und Rheinzabern. Speyer 1968
Luitpold-Brunnen Dieser Brunnen, der 1913 zu Ehren des bayerischen Prinzregenten Luitpold erbaut wurde, gehört zu den zahlreichen Brunnen im Ensheimer Tal, ist aber im Vergleich zu allen anderen heute nicht mehr sichtbar, weil er seit 1963 Teil des Staatsweihers ist. Deshalb wurde er von den »Freunden der Brunnen im Ensheimer Tal« im Jahr 2000 neu aufgebaut.

 

A B C D E F G H I J K M N O P Q R S T U V W Z
Wenn Sie weitere Informationen für das Ensheimer Online-Lexikon haben, bitte per E-Mail an mich senden! Merci!

Anfang | Inhaltsverzeichnis | Home | Mindmap  


Last update: 02.08.2005     © Paul Glass, Dorfstr. 35, D - 74427 Fichtenberg-Erlenhof, Germany 2003 ff