ENSHEIM Homepage


Extra-Info: Ensheim von A bis Z


Buchstabe O

Obst- und Gartenbauverein Einer der größten Vereine in Ensheim.
Omnibus Frühes öffentliches Verkehrsmittel in Form von Postkutschen. 1863 wurden zwischen Ensheim und Blieskastel Omnibusfahrten organisiert, ab 1865 auch zwischen Ensheim und St. Johann und ab 1871 zwischen Ensheim und St. Ingbert. Die letzte Postkutschenfahrt (nach Brebach) fand im Jahre 1909 statt.
Ones Auf einen Franken namens Ones oder Omin soll die Gründung des Dorfes Ensheim zurückgehen. Diese Deutung wird jedoch von den Herausgebern der Ensheimer Ortschronik, Helmut und Alexander Wilhelm, ins Reich der Fabel verwiesen.
Onisheim Eine der früheren Schreibweisen für Ensheim
Onsheim Eine der früheren Schreibweisen für Ensheim
Orgelbauverein Gründung 1952 unter der Trägerschaft der Kath. Kirche, mit dem Ziel, für die Ensheimer Pfarrkirche eine Orgel anzuschaffen. Am 12. Juli 1953 war es bereits soweit: die von der Firma Gebr. Späth in Ennetach-Mengen gebaute Orgel wurde durch Dekan Eckhard feierlich eingeweiht.
Orth   Dr. Oskar Orth (* 1876 Ensheim, + 1955 Ensheim) studierte nach dem Abitur 1896 in München, Berlin und Heidelberg Medizin. Nach seiner Promotion 1901 wurde er 1905 der Nachfolger von Dr. Dederichs als Leiter des Ensheimer Krankenhauses. Zwischen 1912 und 1919 hatte er die Leitung des Adtschen Krankenhauses in Forbach inne. Von 1922 bis 1947 war er Direktor des Landeskrankenhauses in Homburg/Saar. Seinen Ruhestand verbrachte er wieder in Ensheim.
Seine Ernennung zum ersten Ehrenbürger von Ensheim im Jahr 1946 ist mittlerweile höchst umstritten, weil Dr. Orth während der Nazizeit als Direktor des Landeskrankenhaus die nationalsozialistische Ideologie (speziell den Rassismus und Sozialdarwinismus) insofern unterstützt hat, dass er für über 1.400 Zwangssterilisationen verantwortlich war. Zwischen Oktober 2000 und August 2001 gab es eine scharfe öffentliche Debatte um die Umbenennung der nach ihm benannten Oskar-Orth-Straße, die nach langem Hin und Her in Alte Spitalstraße umbenannt wurde.. 
Ortsfernsprechnetz Am 1. April 1903 wurde in Ensheim eine Umschaltstelle der Telegraphenanstalt eingerichtet. Aus ihr entwickelte sich das Ortsfernsprechnetz Ensheim, das im Festnetz der Deutschen Telekom mit der Vorwahl 06893 bis zum heutigen Tage Bestand hat.
Ortsvorsteher Seit der von der Ensheimer Bevölkerung mit überwältigender Mehrheit abgelehnten Eingliederung der Gemeinde in die Landeshauptstadt Saarbrücken (1975) hat Ensheim keinen Bürgermeister mehr, sondern nur noch einen Ortsvorsteher. Der erste Ortsvorsteher war Julius Paltz (CDU).
Oskar-Orth-Straße Verbindungsstraße zwischen der Johannstraße und der Hauptstraße. Frühere Spitalstraße. Hat nach dem Beschluss des Bezirksrats Halberg vom 8. August 2001 wieder den alten Namen erhalten, weil Dr. Orth während seiner Tätigkeit am Landeskrankenhaus Homburg an Medizinverbrechen (Zwangssterilisationen) beteiligt war.

 

A B C D E F G H I J K L M N P Q R S T U V W Z
Wenn Sie weitere Informationen für das Ensheimer Online-Lexikon haben, bitte per E-Mail an mich senden! Merci!

Anfang | Inhaltsverzeichnis | Home | Mindmap  


Last update: 02.08.2005     © Paul Glass, Dorfstr. 35, D - 74427 Fichtenberg-Erlenhof, Germany 2003 ff