ENSHEIM Homepage


3.5 Ensheimer Genealogie: Familienübersichten


Die Ensheimer Familie Hettinger

Diese Familie hat nur über zwei Generationen in Ensheim gelebt. Der erste Namensträger war Christian Hettinger, der im Weistum von 1702 als Etinger Christian erwähnt wird. Das "H" im Anlaut hat der damals protokollierende Notar, ein Franzose namens Jacquemin, unter den Tisch fallen lassen, weil es ja im Französischen nicht gesprochen wird. Da diese Familie offenkundig nur drei Töchter hatte, ist der Name Hettinger bereits in der 2. Generation in Ensheim verschwunden.

Möglicherweise stammte Christian aus dem lothringischen Hettange und ist so zu seinem Nachnamen gekommen.

Zur Gesamtübersicht: Alle HETTINGER auf einen Blick!

 

Zur I. Generation

Zur II. Generation

Zur III. Generation

Zur IV. Generation

 

Zur V. Generation

Zur VI. Generation

Zur VII. Generation

Zur VIII. Generation

 

Zur IX. Generation

Zur X. Generation

Zur XI. Generation

Zur XII. Generation

 

 

Die angeführten Angaben und Daten wurden den im Stadtarchiv Saarbrücken aufbewahrten kath. Kirchenbüchern von Ensheim (Taufen 1712-1798, Heiraten und Todesfälle 1720-1798) sowie dem Familienbuch von Remigius Wüstner, Die Einwohner von Ensheim vor 1905 mit Reichenbrunn und Sengscheid vor 1876 und Eschringen vor 1905. Ensheim 1997 entnommen. Außerdem stand als wichtige Quelle folgendes Buch zur Verfügung: Remigius Wüstner: Heimatgeschichte von Ensheim. Ensheim 2001, in dem diverse Fron- und Einwohnerlisten aus dem 17. und 18. Jahrhundert abgedruckt sind.


Literaturauswahl:


Seitenanfang

HETTINGER-
Gesamtübersicht

HETTINGER
 in Ensheimer Einwohner- und Fronlisten

HETTINGER-
Links  im Web

Familien-Übersicht


Abkürzungsverzeichnis | EHP-Genealogie | EHP- Inhaltsverzeichnis | Nächstes EHP-Kapitel



eMail an den Webmaster

© Paul Glass 2002

Last update: 01.12.2002