ENSHEIM Homepage


Extra-Info: Beddschìssa (5)


's Beddschìssa|fääe


Wenn man genügend Pflanzen gefunden hat, begibt man sich auf den Heimweg, um die "Beute" möglichst umgehend für einen herrlichen Salat herzurichten. 

Die nächste Prozedur ist das Beddschìssa|fääe. Hierbei wird die Wurzel abgeschnitten und werden welke und unansehnliche Blätter sowie Gras, Erdklumpen und sonstige Anhängsel entfernt. 

Der Webmaster beim Beddschìssa|fääe

Je mehr der Beddschìssa in der Erde war, desto heller (weißlicher, gelber oder auch rosa) sind die Löwenzahnblätter. Alle oberirdischen Blätter sind natürlich grün und schmecken bitterer als die hellen. Sie sind aber aufgrund der in ihnen enthaltenen Bitterstoffe noch gesünder als die weißlich-gelben Blätter. Die Faustregel lautet: Je grüner, desto bitterer, desto gesünder! Am besten ist eine gute Mischung grüner und heller Löwenzahnblätter, aber das ist natürlich Geschmacksache.


Zurück zum Anfang des Dokuments

Zum Kulinarium

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Zur Mindmap



Bitte beachten Sie meine Datenschutzerklärung!

Last update: 17.07.2018               Copyright: Paul Glass 1997-2018